RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

20 c Magische Orte des Weges (lang)

Rubrik:20 - Magische Orte des Weges
Start:Parkplatz Scharnhorst
Ziel:Parkplatz Scharnhorst
Länge:20,08 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Tour ist durch ein Piktogramm gekennzeichnet. Die kurze Tour ist mit einem grünen Kreis, die mittlere mit einem gelben Kreis und die lange Tour mit einem lila Kreis gekennzeichnet.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die Wanderung „Magische Orte längs des Weges“ beginnt am Parkplatz „Scharnhorst“. Von hier gibt es die Möglichkeit zwischen einer kurzen, mittleren und langen Tour zu wählen. Die Wandertour führt durch die Felder und Wälder im Umfeld von Scharnhorst, Marwede und Endeholz. Je nach Länge der einzelnen Touren können bis zu vier Magische Orte besichtigt werden, die von verschiedenen Künstlern gestaltet und mit Installationen versehen wurden. Dabei werden die Geschichte des Ortes oder andere besondere Begebenheiten thematisiert. Auch das Naturerleben kommt in der abwechslungsreichen Landschaft nicht zu kurz. Es geht durch Moore und ausgedehnte Wälder. Die lange Tour führt darüber hinaus zur Lutter, einem naturnahen Heidebach im Naturschutzgebiet „Lutter“.

Die Wunschsteine von Endeholz

Die Wunschsteine von Endeholz

Die lange Tour führt nach Westen aus Scharnhorst hinaus. Es geht auf den Wählberg und damit zum ersten Magischen Ort der Wanderung „Schöne Aussichten" am Rande einer Kiesgrube. Der Weg verläuft weiter Richtung Norden in die Feldflur Tränkheide, wo es rechts abgeht vorbei an einem kleinen Feldgehölz.

Während die kurze Tour zurück nach Scharnhorst führt, geht die lange Tour wie die mittlere weiter nach Nordosten, An einer Wegekreuzung am Waldrand biegt der Weg links ab in Richtung Norden und geleitet zum nächsten Magischen Ort „Hohenbostel". Weiter geht es durch die Feldflur und Wälder zum Weißen Moor. Das Moor wird nun zur Hälfte umrundet, bis der Weg am Fuße des Söschenberges in einen Kiefernwald führt. Am Waldrand biegt der Weg rechts ab und überquert einen Graben.

Entlang eines Grabens geht die lange Tour durch die Kolkwiesen und die Mühlenwiesen, bis der Weg links abbiegt und in das Kiefernwaldgebiet Baalförthsheide führt. Es geht weiter durch einige Felder bis in das Waldgebiet Endeholzer Sand. Am Ende des Waldes ist das Dorf Marwede mit dem Magischen Ort „Heide aus Lüneburg" an der Luttermühle erreicht. Vom Ortsausgang führt der Weg nun in südliche Richtung durch die Felder vorbei an den Langen Stücken bis zum nächsten Wald, in dem die Lutter im Bereich mehrerer Teiche überbrückt wird.

Als nächster Ort wird Endeholz erreicht. Nach Verlassen des Dorfes liegt bald der Magische Ort „Die Wunschsteine von Endeholz" am Wegesrand. Kurz darauf stößt der Weg auf den schon bekannten Tourabschnitt und führt linker Hand zurück zum Verlauf der mittleren Tour vorbei an den Kolkwiesen zum nächsten Waldstück. Durch diesen Mischwald mit den Flurbezeichnungen Falloh und In den Söhren führt der Weg zurück zum kurzen Tourabschnitt.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,19 MB)

« zurück zur Übersicht »