RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

14 c Beim Hecht im Karpfenteich (lang)

Rubrik:14 - Beim Hecht im Karpfenteich
Start:Parkplatz Aschauteiche
Ziel:Parkplatz Aschauteiche
Länge:8,88 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Tour ist durch ein Piktogramm und einen lila Kreis gekennzeichnet.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die Wanderung „Beim Hecht im Karpfenteich“ beginnt am Parkplatz „Aschauteiche“. Von hier gibt es die Möglichkeit zwischen einer kurzen und langen Tour zu wählen. Die Tour führt durch die ausgedehnte Wasserlandschaft der Aschau- und Loher Teiche und die umgebenden Wälder nördlich von Eschede. Wasservögel, Frösche und Libellen finden hier ebenso ein Zuhause wie die Teichfische. Am Ausgangs- und Zielpunkt der Wanderung bietet eine Teichwirtschaft frisch geräucherte Fische an.

Rundweg entlang der Aschauteiche

Rundweg entlang der Aschauteiche

Die lange Tour beginnt wie die kurze Tour am Parkplatz "Aschauteiche" direkt an der Bundesstraße 191. Zunächst führt der Weg um den so genannten Seerosenteich am Sitz der Teichwirtschaft. Weiter geht es entlang eines kleinen Wäldchens in das Hauptteichgebiet. Am Loher Weg trennen sich die kurze und die lange Tour.

Die lange Tour zweigt nach Nordosten ab. Wegesäume aus Heide und einzelne Wacholder verraten, dass der heutige Kiefernwald aus einer großen Heidefläche hervorgegangen ist. Der Wald wird stellenweise von Gebüschen des aromatisch riechenden Gagelstrauches unterbrochen, ein Zeichen für den moorigen Charakter des Gebietes. Hinter einem westlich des Weges gelegenen Fischteich geht es über den Heidebach Aschau, dessen Wasser die Teichanlagen speist. Kurz dahinter werden die Loher Teiche erreicht. Anschließend wird der bewaldete Hoherberg umrundet und erneut wird ein Teil der Loher Teiche gequert.

Nun ist etwa die Hälfte der Wegstrecke erwandert. Es geht weiter durch den Immenbusch und den Stoltenbusch, ein ausgedehntes Kiefernwaldgebiet. Teilweise läuft die Eisenbahnstrecke Celle - Uelzen parallel zum Weg. In das Waldgebiet sind einige kleine Moore eingebettet. Am Ende des Stoltenbusches wird der Weg der kurzen Tour erreicht vorbei an einem Aussichtsturm, von dem aus sich vor allem Wasservögel gut beobachten lassen. Anschließend geht es zum Ausgangspunkt zurück.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,84 MB)

« zurück zur Übersicht »