RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Naturpark-Südheide Tagesetappe 03 Weesen-Altensalzkoth

Rubrik:Naturpark-Südheide-Tour, Eintagestour
Start:Hotel Wiesengrund in Weesen
Streckenverlauf:Lutter, Müden (Örtze), Poitzen, Faßberg, Schmarbeck, Wacholderwald, Oberohe, Lutterloh, Misselhorn, Dehningshof
Ziel:Hotel Helms in Altensalzkoth
Länge:56,22 km
Schwierigkeit:Achten Sie auf dem Weg Richtung "Tiefental" auf die Wegweisersteine! Die Strecke dorthin, durch den Wald und die Heide, ist teils sehr hügelig und sehr sandig, zwischendurch auch gut befahrbar. Fährt man die Strecke im "Tiefental" geradeaus weiter und nimmt nicht den Weg über "Misselhorn", wird es durch den mit größeren Steinen durchsetzten Weg sehr anstrengend. Hier sollte man äußerst vorsichtig fahren um einen Platten zu vermeiden!
Der Radweg, der durch die Heide führt und über den "Citronenberg", ist stellenweise sandig.
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert. Die Naturpark Südheide Tour ist nur in einer Richtung mit dem Piktogramm Mehrtagestour ausgeschildert. Bitte achten Sie auf die Hinweisschilder "Mehrtagestour" und halten Sie sich an die Haupt- und Zwischenwegweiser entlang der Tour.
Kartenmaterial:Radwanderkarte der LGN
1:75 000 R14 Celler Land
Kontakt:Tourist Information in Hermannsburg
Am Markt 3
29320 Südheide
Tel.: 05052/6574
Fax: 05052/6549
hermansburg@lueneburger-heide.de
www.regioncelle.de

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Erfahren Sie das Erlebnis Naturpark Südheide. Dichte "Wacholder-Bestände" bei "Schmarbeck" und die prägenden Heideflächen mit "Calluna vulgaris" werden Sie entlang der Strecke begleiten. Begegnen Sie im "Tiefental" dem Schäfer mit seinen Schafen".

Heidschnuckenbegegnung in der Oberoher Heide

Heidschnuckenbegegnung in der Oberoher Heide

Fahren Sie vom Hotel "Wiesengrund" die gleiche Strecke wie am Vortag nach "Lutter" bis zum "Fluss-Wald-Erlebnis-Pfad" zurück, der mit Informationsschildern zu verschiedenen Baumarten gepflastert ist. Über diesen fahren Sie ca. 3 km bis nach "Müden/ Örtze" hinein. Folgen Sie der Straße bis zur "Unterlüßer Straße" und fahren anschließend nach links über die "Örtze"-Brücke. Am Biergarten "Klön-Schnack" biegen Sie nach rechts in den "Neubauerweg" ("Gasthaus Heidesee/Mehrtagestour" ausgewiesen), nach links auf die "Schulstraße" und danach rechts ins "Salzmoor". Alternativ können Sie auch am Biergarten "Müdener Steakhaus" (ca. 50 m neben dem "Klön-Schnack") nach rechts in den Weg "An der alten Schmiede", von dort nach rechts auf die "Schulstraße" und links ins "Salzmoor" fahren. Sie passieren das "Kinnerhus" (Kindertagesstätte der DRK). Der Straße nach "Poitzen" folgen. In "Poitzen" fahren Sie nach rechts, an der Hauptstraße entlang, und biegen dann die zweite Straße rechts in Richtung "Faßberg" (3 km)/ "Mehrtages-Tour" ab. Sie passieren die Bahnhofsgaststätte "Poitzen" und fahren auf einem Radweg neben der Straße bis "Faßberg". In "Faßberg" biegen Sie nach links in den "Müdener Weg" ein und folgen dem Straßenverlauf. Die Straße setzt sich in der "Großen Horstraße" bis zum Fliegerhorst fort. Von dort nach rechts nach "Schmarbeck" fahren und dann nach links Richtung "Oberohe" und "Wacholderwald". Überwinden Sie eine Anhöhe (rechts Parkplatz "Wachholderwald") und fahren auf einem rechtsseitigen Fahrradweg (etwas holprig) direkt in die Heide. Nach Passieren der Schutzhütte halten Sie sich bitte auf dem Weg nach links. Der Radweg ist befestigt, weist aber Schäden auf. Nach einer längeren Strecke treffen Sie auf den Ferienpark "Heidesee", in dem sich auch ein Teil des "Kieselgur-Lehrpfades" befindet. Danach erreichen Sie die "L 280", der sie nach rechts und dann dem ersten Weg nach links (nicht ausgeschildert) folgen. Sie fahren an einem Parkplatz vorbei und dann der Ausschilderung nach links Richtung "Lutterloh". Sie treffen auf Heide. Kleine Anstrengungen folgen auf hügeliger Strecke (Schotterweg mit vereinzelten Schäden). Fahren Sie durch Wald und Heide, den Wegweisern nach "Lutterloh/Unterlüß" folgend. Sie gelangen auf die Hauptstraße hinter "Neu-Lutterloh" (Parkplatz "Lutterloh/Naturpark Südheide"). An der Hauptstraße fahren Sie nach rechts ("Mehrtages-Tour" und "Lutterloh" ausgeschildert) bis nach "Lutterloh". Am Ende des Ortes steigt die Straße leicht an. Wechseln Sie nach links auf den Radweg entlang des "Hermannsburger Weges" und folgen Sie diesem so lange, bis "Oldendorf" nach links ausgeschildert wird. Es folgt ein schwieriges Stück Wegstrecke mit Steigungen, sandigem und steinigen Untergrund. Sie fahren entlang der Wegweisersteine durch Wald und Heide Richtung "Oldendorf". Eine Begegnung mit dem Schäfer und seinen Schafen ist nicht ausgeschlossen. An der zweiten Schützhütte im "Tiefental" können Sie auf dem Rastplatz eine kleine Pause einlegen und die wunderschöne Heidelandschaft betrachten. Hier biegen Sie nach rechts ab in Richtung "Misselhorn"-Parkplatz. Sie gelangen so zur "K 17" und halten sich dann nach links und kommen in die Ortschaft "Misselhorn". Auf der linken Seite geht die "Alte Celler Heerstraße" nach "Hiesterhof" ab. Dieser folgen Sie etwa 1,5 km und halten sich an der nächsten Weggabelung nach links. Auf diesem Weg bleiben sie ca. 2 km und erreichen die alte Strecke, der Sie dann bis zur Hauptstraße und bis "Dehningshof" folgen. Alternativ: Vorbei an einem kleinen Rastplatz fahren Sie vom Sandweg auf einen sehr steinigen und schwierig befahrbaren Weg (Achten Sie darauf, dass Sie nicht zu schnell abwärts fahren!). Am Ende des Weges geht es nach links Richtung "Eschede" (8,4 km)/ "Mehrtages-Tour". Fahren Sie den Weg bis zur Hauptstraße "Oldendorf-Eschede" und überqueren Sie diese. Die "Mehrtages-Tour" ist ausgeschildert. Nach etwa 1 km erreichen Sie die "Fuhrmanns-Schänke". Fahren Sie von der "Fuhrmanns-Schänke" geradeaus weiter und halten Sie sich an der nächsten Weggabelung nach links. Sie fahren auf einem Radweg an Heideflächen und Wald vorbei. Zeitweise wird der Weg sandig. Ihr größtes Hindernis auf der gesamten Tour, der "Citronenberg", steht Ihnen bevor. Treten Sie ordentlich in die Pedale oder schieben Sie gegebenenfalls. Nach der Abfahrt biegen Sie nach rechts nach "Miele/ Eversen" ab und folgen der Asphaltstraße bis nach "Altensalzkoth" zum "Hotel Helms".

Auf dem Eicksberg mit Blick auf das Tiefental

Auf dem Eicksberg mit Blick auf das Tiefental

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (4,29 MB)

« zurück zur Übersicht »