RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Reittour 16 Celle

Rubrik:Reit-Touren, Eintagestour
Start:Reit- und Fahrverein Herzogstadt Celle e.V. in Klein Hehlen, Celle
Streckenverlauf:Groß Hehlen, Wittbeck, Stedden, Boye
Ziel:Reit- und Fahrverein Herzogstadt Celle e.V. in Klein Hehlen, Celle
Länge:25,46 km
Beschilderung:Die Tour ist ausgeschildert.
Besondere Hinweise:Durch die guten Reitanschlusswege von Celle zu den Hermannsburger Reittouren und dem Tourengebiet rund um Eschede laden die Celler Reittouren 16 und 17 zum Aufenthalt über einen längeren Zeitraum in ein.
Die Tour tangiert Tour 13 und Tour 14.
Vorwiegend finden sich naturbelassene Wald- und Feldwege, die zum Galopp einladen.
Boye: Vorbei am denkmalgeschützten "Entenfang".
In Boye und Klein Hehlen befinden sich 3 Reithallen.

Bei Beschädigungen entlang der Strecke oder Anregungen zur Tour wenden Sie sich bitte an die folgenden Betriebe: Reit- und Fahrverein Herzogstadt Celle e.V.
Die Informationen werden dann an uns weitergeleitet.

Tour auf der Karte anzeigen »

Informationen zur Tour

Die Touren 16 und 17 gehören zu den schönsten und attraktivsten Reittouren der Region Celle. Die stadtnahen, abwechslungsreichen und idyllischen Touren mit vielseitiger Unterhaltung, Gastronomie und Hotelunterkunft in Boye und Klein Hehlen, sowie einer Jugendherberge in Klein Hehlen bieten sich einladend für Gastreiter an. Stallungen mit Pferdeboxen in Boye und Klein Hehlen bieten ein gutes Angebot. Geführte Ausritte nach vorheriger Anmeldung und Jagdreiteraktivitäten finden Sie hier unter www.jagdreiter-celle.de.

© Reit-und Fahrverein Herzogstadt Celle e.V.

© Reit-und Fahrverein Herzogstadt Celle e.V.

Sie starten beim Reit- und Fahrverein "Herzogstadt Celle e.V." (Dorfstraße 7, 29223 Celle). Sie parken an der verkehrsberuhigten Dorfstraße oder auf dem kleinen Dorfplatz an der Dorfstraße und reiten in Richtung Westen, überqueren den lebhaft befahrenen "Groß-Hehlener-Kirchweg" und reiten auf dem Seitenstreifen des Wirtschaftsweges ("Hollenkamp") in Richtung Boye. Vorbei an der Landes-Feuerwehr-Schule bis zum Ende der Dorfbebauung. Hinter dem letzten Hof reiten Sie nach rechts in einen Feldweg, entlang eines Baches, um hinter der Hochspannungsleitung nach links abzubiegen. Anschließend überqueren Sie leicht links versetzt einen Feldweg und reiten weiter entlang des Waldrandes. Am Ende des Weges überqueren Sie den "Boyer Weg" und reiten ca. 50 m Weg nach rechts entlang am "Boyer Weg" um sogleich wieder nach links in einen Feldweg zu reiten (Galoppstrecke). Nach ca. 1000 m, am Ende des Weges, reiten Sie nach rechts. An der nun folgenden Wegkreuzung reiten Sie nach links, um nach ca. 300 m nach rechts in den Waldweg zu reiten (Galoppstrecke). Sie überqueren die Bundesstraße 3 und reiten ca. 2300 m weiter auf dem Waldweg (Galoppstrecke). An der Sternkreuzung (5 Wege) reiten Sie nach links in den naturbelassen, idyllischen Waldweg in Richtung Wolthausen (Galoppstrecke). Am Ende des Weges reiten Sie weiter nach rechts auf einen Wald-/ Feldweg. Dieser Weg endet an der Kreisstraße 26. An der wenig befahrenen K 26 reiten Sie nach rechts auf dem Grünstreifen ca. 600 m in Richtung Wittbeck, reiten dann links in einen befestigten Feldweg mit Grünstreifen weiter in Richtung Wolthausen. Nach ca. 250 m überqueren Sie auf einer breiten Holzbrücke das Flüsschen "Wittbeck" und reiten nach links entlang der "Wittbeck" in Richtung Winsen und "Örtzebrücke". Sie überqueren wiederum die B3 und reiten weiter auf dem Feldweg. Am Ende des Weges reiten Sie nach links und dann nach ca. 700 m wiederum nach links in den Waldweg (zweiter linksabgehender Weg). An der folgenden Wegkreuzung reiten Sie geradeaus in Richtung Stedden. (Hier haben Sie aber auch die Möglichkeit ihre Route abzukürzen und nach links zu reiten um auf den beschriebenen Wegen der Tour 17 zu gelangen. Die aufgestellten Wegschranken können am Anfang und Ende des Weges geöffnet, aber auch leicht umritten werden.) Sie überqueren die teilweise lebhaft befahrene Landstraße 180 und gelangen zum idyllischen Ort Stedden (mit "Tante-Emma-Laden"). Sie überqueren leicht rechts versetzt den "Dieksweg" und reiten in die Straße mit Grünstreifen "Zum Lehmboy", überqueren den "Holtauer Weg" und reiten an der Weggabelung nach links. Sie reiten entlang des asphaltierten Wirtschaftsweges und folgen am Ortsrand der Wegführung nach rechts. Am Ende des Asphaltweges reiten Sie weiter auf dem Feldweg geradeaus, vorbei an Weiden und Felder, in Richtung Aller (Galoppstrecke). Der Weg macht an der Aller einen Linksbogen. Sie reiten entlang der "Allerweiden" und weiter in einen Waldweg. Nach ca. 100 m, am Ende des Waldweges, reiten Sie nach rechts in einen weiteren Waldweg und reiten am Allerbogen nach links zum "Gut Holtau". Vorbei am "Gutshaus Holtau" reiten Sie der Wegführung folgend nach rechts um nach ca. 200 m an einer kleinen Anhöhe nach links zu reiten. Sie überqueren eine Wegkreuzung und reiten weiter nach Boye. An der folgenden, kleinen Waldwegkreuzung, vor der ersten Ortsbebauung, reiten sie nach rechts. Nach ca. 60 m reiten Sie an der nächsten kleinen Wegkreuzung nach links, entlang eines Zaunes, in einen schmalen Privatweg. Sie gelangen zum "Reiterhof Schmidt" auf den "Fuhrenstieg". Hier reiten sie nach links um sich anschließend an der "Sandtrift" nach rechts zu halten. Vor dem alten Eichenbestand reiten Sie beim Restaurant "Mediterrano" nach links und gleich wieder nach links. Sie überqueren die "Winsener Straße" und reiten durch die Ortschaft Boye. Nach ca. 600 Metern Ritt durch den Ort Boye reiten Sie am Verkehrskreisel nach rechts und gelangen direkt zu ihrem Ausgangspunkt zurück.

Reiter im Galopp

Reiter im Galopp

© Romantik Hotel Köllners Landhaus

© Romantik Hotel Köllners Landhaus

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen (2,75 MB)

Urheber: Landkreis Celle

« zurück zur Übersicht »