RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Grabhügelfeld von Bonstorf

Adresse

Hohenbackeberg
29320 Hermannsburg

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ältere Bronzezeit
An diesem Platz geben 6 Grabhügel davon Zeugnis, dass hier zum Ende der Jungsteinzeit mit beginnender Bronzezeit ein Friedhof von größerer Ausdehnung angelegt wurde.

Grabhügelfeld von Bonstorf, © LK Celle

Grabhügelfeld von Bonstorf, © LK Celle

Ein unscheinbarer Grabhügel befand sich in den nördlich angrenzenden Ackerflächen. Er wurde wegen seiner gefährlichen Lage 1973 ausgegraben. Der Grundriss und die Befunde sind hier dargestellt.

Der Grabhügel war von einem Steinkranz eingefasst. Die Erdaufschüttung überdeckte eine Holzkammer, worin ein Mann in Ost-West- Richtung bestattet war. Als Beigaben waren ein Tongefäß, sowie ein Absatzbeil, ein Schwert und ein Dolch aus Bronze in`s Grab gelegt worden.

Im nördlichen Randbereich des Hügels war eine Frau auf einem Steinlager bestattet worden, die zwei siebenrippige Armreifen, und einen Kopfschmuck aus Gruppen kleiner Bronzeblechröhrchen trug. Auf der Brust lag eine Radnadel aus Bronze. Es ist anzunehmen, dass die Tote in persönlicher Verbindung mit dem bestatteten Mann stand.

Die bronzenen Beigaben sind bezeichnend für die ältere Bronzezeit in der Lüneburger Heide (ca. 1500 – 1200 v. Chr.)

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »