RegionCelle-Navigator, Fahrradtouren, Wandertouren, Reitertouren, GPS-Navigation

Große Kreuzkirche in Hermannsburg

Adresse

Junkernstraße 12
29320 Hermannsburg
Telefon: 05052 3933
E-Mail: kirchenbuero@grossekreuzkirche.de
Website: www.grossekreuzkirche.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Weitere Informationen

Ein Gotteshaus der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK).

Große Kreuzkirche Hermannsburg

Große Kreuzkirche Hermannsburg

Das Turmkreuz auf dem 50 m hohen Turm ist erster Hinweis auf die zentrale Botschaft, die in dieser Kirche verkündigt wird und auf die sie mit der künstlerischen Gestaltung ihres Innenraumes hinweisen will. Der Spruch "Ohne Kreuz keine Krone" über dem Hauptportal der Kirche will sagen, dass es nur eine Brücke gibt, die über den Graben des Todes hinweg zu Gott führt, nämlich das Kreuz von Jesus Christus.

Die Kirche hat wahrscheinlich das größte freitragende Holzkirchenschiff Europas. Tragende Säulen sucht man vergeblich. Schon der Grundstein trägt den ursprünglichen Wahlspruch der Kirchengemeinde "Kein Kreuz, keine Krone 1878".
Die Kirche wurde von vornherein so groß geplant, weil man mit ihr auch ein geeignetes Gotteshaus für die Missionsfeste mit ihren zahlreichen Besuchern haben wollte.

Zusammen mit der großen umlaufenden Holzempore finden hier ca. 1000 Besucher Platz. So wurde 1999 der Festakt zum 150jährigen Jubiläum der Hermannsburger Mission in unserer Kirche begangen.

Eine besondere Zierde der Kirche sind die kürzlich restaurierten Fenster. Zwei Fenster zeigen die vier Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes. Die Symbole der Evangelisten finden sich auch auf dem roten Altarantependium.
Das beeindruckendste Fenster können jene Besucher sehen, denen der Zugang zur Sakristei ermöglicht wird. Der Blick fällt auf den Gekreuzigten mit den Kreuzesworten "Es ist vollbracht". Im Altarraum fallen noch die Holzplastiken von Johannes dem Täufer und Mose auf.
Bemerkenswert ist die filigrane Holzarbeit unter der Empore. Das heutige Altarkreuz hat ein luth. Pastor und Missionar aus den USA gestiftet. Die 1925 umgebaute und auf 41 Register erweiterte Pfeifenorgel musste 1972 einer elektronischen weichen.

Im Zentrum des Gemeindelebens stehen nach wie vor die sonntäglichen Gottesdienste und die Gottesdienste in der Woche. Der Feier des Heiligen Abendmahles geht in der Regel ein Beichtgottesdienst voraus. Darüber hinaus gehören Kindergottesdienste, Christenlehre, Familien- und Jugendgottesdienste, Kinderhort, Purzeltreff, Teenkreis, Bibelstunden, Gemeindeseminare, Gemeinde-Treff, Frauenstunden, Kirchenchöre, Posaunenchor und Seniorenkreis zu den Lebensäußerungen unserer Kirchengemeinde.
Mit den Einnahmen aus Kollekten und Spenden wird, neben vielfältigen Aufgaben in der Gemeinde, auch das Evangelisch-Lutherische Missionswerk in Niedersachsen (Hermannsburger Mission) unterstützt, dessen Geschichte mit der Geschichte unserer Gemeinde unlösbar verbunden.
© Text Evangelisch-Lutherische Große Kreuzkirchengemeinde Hermannsburg

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »